Unsere Angorakaninchen

  • Emely
  • Florinda
  • Lina
  • Linus
emely
florinda
lina
linus

Jungtiere

  • 3 Wochen alt
  • 7 Wochen alt

scheren

Gesellschaftsleben

Kaninchen sind äusserst gesellige Tiere.
Sie mögen es, sich gegenseitig zu lecken, zusammen faul rumzuliegen oder einander zu wärmen.
Dieses Verhalten ermögliche ich ihnen gerne, indem ich sie in Gruppengehegen halte.
Wenn die Kaninchen zu wenig Platz zur Verfügung haben, kann es in solchen Gruppen aber auch zu schlimmen Beissereien und Verfolgungsjagden kommen.
Gut strukturierte und geräumige Gehege sind also Bedingung.


Jungtiere leben mit ihren Mamas im selben Abteil, bis sie zehn Wochen alt sind.
Danach müssen die Rammler separiert werden, damit nicht ungewollter Nachwuchs produziert wird.


scheren

Stall

Unser Stall ist geräumig, hell und trocken.
Damit die Kaninchen gesund bleiben, haben sie nur bei trockenem Wetter Auslauf ins Freie und so soll der Stall einen schönen Lebensraum darstellen.

Im Bild: BigMama mit Jungtieren bei Schneefall.

scheren

Futter

Wir füttern unsere Kaninchen mit Heu, Körnern aus biologischer Produktion und Frischfutter. Am liebsten mögen sie Löwenzahn und Karotten, ganz wie es dem Klischee entspricht.

Oft bekommen wir Gemüsereste vom Biomarkt, ein Festmahl für die Wollknäuel.
Frisches Wasser steht ihnen auch jederzeit zur Verfügung.

scheren

Scheren

Viermal im Jahr müssen die Angoras geschoren werden. Es gibt auch Schläge der Angoras, die kann man zupfen, aber die Deutschen Angoras nicht. Ich kann das sowieso nicht so gut, das Zupfen, deshalb habe ich mich für diesen wollreichen Schlag entschieden.
Danach bekommen die Tiere eine Wärmelampe in den Stall, die sie nach Bedarf aufsuchen können.

scheren

Wollverarbeitung

Der Wollertrag liegt bei 1-2kg im Jahr. Ich kann die gewonnene Wolle anschliessend karden und dann filzen oder spinnen und verstricken.

In unserem Angebot:

  • Kaninchen:
    • Jungtier weiss mit blauen Augen       70.-
    • Jungtier farbig      60.-
  • Schur: einmalig, mit Krallen schneiden       30.-
  • Jahresservice (viermal scheren und Krallen schneiden)      100.-
  • Göttigotta: die Möglichkeit, ein Haustier zu haben, ohne tägliche Verpflichtung einzugehen. Sie kaufen Ihr Tier und es bleibt im Hotel Mama. Da kann es besucht, gestreichelt und mit Karotten gefüttert werden. Es wird von uns gepflegt, gefüttert und geschoren. Die Wolle gehört:
    • A) uns. Dann kostet die Patenschaft      60.-/Jahr
    • B) euch und wird von euch bearbeitet      160.-/Jahr
    • C) euch und wird von mir gekardet und versponnen       380.-/Jahr
  • Tierarztkosten gehen zu Lasten des Göttigotta.
  • Wolle: gekardet 100g       9.-
  • Wolle:gesponnen 50g       45.-
  • Felle: graue und weisse       50.-

Links für zukünftige Häschenhalter oder Interessierte

www.nager-info.de